Bin ich schwanger?

Wer sich die­se Fra­ge stellt, soll­te sie mög­lichst bald und si­cher be­ant­wor­ten kön­nen, denn ge­ra­de die ers­ten Wo­chen sind für die Ent­wick­lung ei­nes Kin­des die mit am wich­tigs­ten. Da­her soll­ten Sie sich be­mü­hen, ei­ne Schwan­ger­schaft so früh wie mög­lich zu er­ken­nen und Ihr Le­ben dar­auf ein­stel­len.

Die Hin­wei­se auf ei­ne Schwan­ger­schaft

Es gibt ei­ne gan­ze Rei­he ver­schie­de­ner mehr oder we­ni­ger deut­li­che und si­che­re Hin­wei­se dar­auf, dass Sie schwan­ger sind, die man in drei Ka­te­go­ri­en un­ter­teilt:


Die­sen ein­zel­nen Sym­pto­men ist un­ter­schied­li­che Be­deu­tung bei­zu­mes­sen, wo­bei ein ein­deu­tig po­sit­ver Schwan­ger­schafts­test ein ziem­lich si­che­rer Hin­weis auf ei­ne Schwan­ger­schaft ist.

Schwan­ger? Be­ant­wor­ten Sie zu­nächst fol­gen­de Fra­gen:

  1. Un­ge­schüz­ter Ge­schlechts­ver­kehr
    Hat­ten Sie in der frag­li­chen Zeit, al­so um den Ei­sprung her­um, un­ge­schütz­ten Ge­schlechts­ver­kehr?
  2. Mens­trua­ti­on
    Ist Ih­re Mens­trua­ti­on aus­ge­blie­ben? Ha­ben Sie ei­ne oder meh­re­re der oben ge­nann­ten Sym­pto­me?

Dann ...

ma­chen sie et­wa drei Ta­ge nach Aus­blei­ben der Mens­trua­ti­on ei­nen Schwan­ger­schafts-Urin­test, der Ih­nen recht si­cher Aus­kunft dar­über gibt, ob Sie schwan­ger sind oder nicht. 

Dem ArztDer Ärz­tin ste­hen ne­ben dem Schwan­ger­schafts-Urin­test noch ei­ni­ge an­de­re Mög­lich­kei­ten zur Ver­fü­gung Ih­re Schwan­ger­schaft fest­zu­stel­len: