HCG: Verlauf

Das Schwan­ger­schaftshor­mon hCG ist nur wäh­rend ei­ner Schwan­ger­schaft nach­weis­bar. Die Men­ge des HCG im Blut ver­än­dert sich im Lau­fe der Schwan­ger­schaft. Un­ser in­ter­ak­ti­ver hCG-Rech­ner rech­net Ih­nen aus, ob die von Ih­nen ein­ge­ge­be­nen Wer­te sich im Norm­be­reich be­we­gen.

Zu­erst ver­dop­pelt sich der Wert (bis ca. 1200 mIU/ml)

Bei den meis­ten nor­mal ver­lau­fen­den Schwan­ger­schaf­ten ver­dop­pelt sich der hCG-Spie­gel bei Wer­ten un­ter 1200 mIU/ml et­wa al­le 48 bis 72 Stun­den und steigt nor­ma­ler­wei­se al­le zwei Ta­ge um min­des­tens 60%.

Dann sinkt die Zu­wachs­ra­te des hCG (bis ca. 6000 mIU/ml)

Mit fort­schrei­ten­der Schwan­ger­schaft sinkt die­se Zu­wachs­ra­te er­heb­lich. Zwi­schen 1200 und 6000 mIU/ml Se­rum braucht es 72 bis 96 Stun­den (3 bis 4 Ta­ge) für ei­ne Ver­dop­pe­lung des hCG-Ge­halts, und über 6000 mIU/ml braucht es oft vier Ta­ge oder noch län­ger. HCG-Werte über 6000 mIU/ml auf­zu­zeich­nen hat we­nig Sinn, da ab die­sem Punkt der An­stieg nor­ma­ler­wei­se lang­sam ver­läuft und kei­nen Be­zug mehr da­zu hat, ob die Schwan­ger­schaft gut ver­läuft.

Lang­sa­me Stei­ge­rung

Nach zwei bis drei Mo­na­ten ver­lang­samt sich der An­stieg noch mehr und sinkt schlie­ß­lich so­gar wie­der ab, be­vor er ein für den Rest der Schwan­ger­schaft sta­bi­les Ni­veau er­reicht. Häu­fig ver­wen­det der Arztdie Ärz­tin quan­ti­ta­ti­ve Blut­un­ter­su­chungen für die eng­ma­schi­ge Über­wa­chung der Schwan­ger­schaft, aber über 6000 mIU/ml ist das nicht mehr sinn­voll, weil ab die­sem Punkt ei­ne Ul­tra­schallun­ter­su­chung bes­se­ren Auf­schluss über die Schwan­ger­schaft gibt.

Nur der hCH-Ver­lauf ist in­ter­es­sant

Ein ein­zel­ner hCG-Wert sagt nicht viel über den Zu­stand der Schwan­ger­schaft. Ein nor­ma­ler hCG-An­stieg über meh­re­re Ta­ge wäh­rend der ers­ten 6 Schwan­ger­schafts­wo­chen zeigt nor­ma­ler­wei­se ei­ne ge­sun­de Schwan­ger­schaft an. Nach 6 bis 7 Wo­chen ist der bes­te In­di­ka­tor da­für au­ßer dem nor­ma­len hCG-An­stieg ein deut­li­cher Herz­schlag des Fö­tus'.