Interaktive Schwangerschafts-Rechner: Chinesisches Geschlechtsorakel

GlueckskekseNicht al­le me­di­zi­ni­schen Wun­der stam­men aus un­se­rem Jahr­hun­dert. Die­ser in­ter­ak­ti­ver chi­ne­si­scher Emp­fäng­nis­ka­len­der rech­net aus dem Mo­nat, in dem Sie emp­fan­gen ha­ben und dem Al­ter der Mut­ter das Ge­schlecht des Kin­des aus.

700 Jah­re al­te Auf­zeich­nun­gen

Ein chi­ne­si­scher Wis­sen­schaft­ler in ei­nem Kö­nigs­grab bei Pe­king 700 Jah­re al­te Auf­zeich­nun­gen ge­bor­gen, die die Grund­la­ge des chi­ne­si­schen Ge­schlechtsora­kels sind. Zwar war­ten vie­le El­tern bis nach der Ge­burt, um das Ge­schlecht ih­res Kin­des her­aus­zu­fin­den. Aber man­che möch­ten es frü­her wis­sen, und der Ul­tra­schall lie­fert nicht im­mer ein ein­deu­ti­ges Bild der Ge­schlechts­or­ga­ne.

Be­kom­me ich ein Mäd­chen oder ei­nen Jun­gen?

Mit Hil­fe des chi­ne­si­schen Ge­burtsora­kel­rech­ners sa­gen wir Ih­nen das Ge­schlecht des Un­ge­bo­re­nen vor­her (in et­wa). Der Rech­ner be­nö­tigt le­dig­lich den Mo­nat der Emp­fäng­nis und das Al­ter der Mut­ter, um das Ge­schlecht des Ba­bys vor­her­zu­sa­gen.

Tes­ten Sie doch mal

Tes­ten Sie doch mal, ob das Chi­ne­si­sche Ge­schlechtsora­kel für Ih­re frü­he­ren Ge­bur­ten funk­tio­niert oder für die Kin­der, die sich bei Freun­den und Ver­wand­ten ein­ge­stellt ha­ben oder er­war­tet wer­den. Das Chi­ne­si­sche Ge­schlechtsora­kel macht nicht nur ge­naue Vor­her­sa­gen, son­dern es macht auch Spaß, sie zu über­prü­fen.

Das Ori­gi­nal die­ser Ta­bel­le wird im In­sti­tut der Wis­sen­schaf­ten in Be­jing auf­be­wahrt. Für ei­ne ge­naue Über­ein­stim­mung kön­nen wir lei­der nicht ga­ran­tie­ren.

In­ter­ak­ti­ve Schwan­ger­schafts-Rech­ner: Chi­ne­si­sches Ge­schlechtsora­kel