Interaktive Schwangerschafts-Rechner: Femurlänge

Bei den Schwan­ger­schafts­vor­sor­ge­un­ter­su­chun­gen wird bei der Ul­tra­schallun­ter­su­chung u.a. auch die Fe­mur­län­ge, das ist die Län­ge des Ober­schen­kel­kno­chens des un­ge­bo­re­nen Kin­des, ge­mes­sen. Die Län­ge des Fe­mur kann ei­nen Hin­weis dar­auf ge­ben, ob das Kind mög­li­cher­wei­se ei­ne Chro­mo­so­men­be­son­der­heit wie z.B. ein Down-Syn­drom auf­weist. Wir rech­nen Ih­nen aus, wie die Län­ge des kind­li­chen Fe­mur­kno­chens durch­schnitt­lich in der Schwan­ger­schaft ist.

Ge­ben Sie ent­we­der das Da­tum Ih­res letz­ten Ei­sprungs ein, den vor­aus­sicht­li­chen Ent­bin­dungs­ter­min, wann die Schwan­ger­schaft im Ul­tra­schall fest­ge­stellt wur­de oder wann der Em­bryo­nen-Trans­fer war, wenn Sie ei­ne [künst­li­che Be­fruc

Da­tum
Zy­klus­län­ge
Tag nach IVF