HELLP

Das HELLP-Syn­drom gilt als schwers­te Kom­pli­ka­ti­on ei­ner Ges­to­se wäh­rend der Schwan­ger­schaft. Das HELLP-Syn­drom tritt meist im letz­ten Drit­tel der Schwan­ger­schaft auf, kann aber auch erst nach der Ent­bin­dung auf­tre­ten.

Der Na­me HELLP kommt von
H = Häm­o­ly­se;
EL = eleva­ted li­ver en­zy­mes (er­höh­te Le­ber­wer­te, Tran­sa­mi­nasen);
LP = low plate­let count (nied­ri­ge Throm­bo­zy­ten­zahl).

Als HELLP-Syn­drom be­zeich­net man es, wenn sich wäh­rend der Schwan­ger­schaft die Blut­ge­rin­nungs­wer­te dras­tisch ver­schlech­tern und be­stimm­te Le­ber­wer­te stark an­stei­gen. Zu le­bens­be­droh­li­chen Si­tua­tio­nen kann es je nach Ver­lauf in kür­zes­ter Zeit (in­ner­halb von ei­ner Stun­de) kom­men.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!