Schmerzen

Die Schwan­ger­schaft ist ei­ne Zeit im Le­ben ei­ner Frau, in der sie sich vor Schmer­zen ganz be­son­ders fürch­tet. Nicht im­mer sind Schmer­zen ein Hin­weis auf ein erns­tes Pro­blem, manch­mal kön­nen Sie ein­fach nur auf­tre­ten, weil im Lau­fe der Schwan­ger­schaft so vie­le ver­schie­de­ne kör­per­li­che Ver­än­de­run­gen auf­tre­ten. Schwan­ge­re sind in die­ser Zeit oft viel emp­find­li­cher, als sonst.

Wann ist Schmerz wäh­rend der Schwan­ger­schaft ein Pro­blem?

Ha­ben Sie wäh­rend der Schwan­ger­schaft Schmer­zen und ge­hen die­se mit Blu­tun­gen und Krämp­fen ein­her, ist es höchs­te Zeit, Ih­ren Ge­burtshel­ferIh­re Ge­burts­hel­fe­rin auf­zu­su­chen. In den ers­ten Schwan­ger­schafts­wo­chen tre­ten zeit­gleich zur Ein­nis­tung des Em­bryos auch leich­te Schmer­zen und leich­te Blu­tun­gen auf. Et­was spä­ter kön­nen leich­te Schmer­zen auf hor­mo­nel­le Ver­än­de­run­gen und das Wachs­tum des Fö­tus hin­wei­sen.

Was ist, wenn die Schmer­zen täg­lich vor­kom­men?

In der Re­gel ver­läuft ei­ne Schwan­ger­schaft über­wie­gend schmerz­frei. Al­ler­dings kom­men häu­fi­ger Kopf­schmer­zen und Rü­cken­schmer­zen vor.

Wann be­gin­nen nor­ma­ler­wei­se die Schwan­ger­schafts­schmer­zen?

Die ty­pi­schen Schwan­ger­schafts­schmer­zen kön­nen schon sehr, sehr früh in der Schwan­ger­schaft - ei­ni­ge Ta­ge nach der Be­fruch­tung - be­gin­nen. Be­gin­nen tut es in der Re­gel dann häu­fig mit Brust­schmer­zen, die aber meist schon im ers­ten Tri­mes­ter oder zu Be­ginn des zwei­ten Tri­mes­ters wie­der auf­hö­ren, wenn der Kör­per sich an den neu­en Hor­mon­spie­gel ge­wöhnt hat. Der stei­gen­de Pro­ge­ste­ron­spie­gel be­wirkt ei­ne Lo­cke­rung der Bän­der - dies al­lein kann Schmer­zen ver­ur­sa­chen.

Soll­te ich, wenn ich schwan­ger bin und Schmer­zen ha­be, zum Arztzur Ärz­tin ge­hen?

Wenn Sie blu­ten, Krämp­fe oder schwe­re Rü­cken­schmer­zen ha­ben, soll­ten Sie Ih­ren ArztIh­re Ärz­tin auf­su­chen.

Wel­che Sym­pto­me sind wirk­lich ge­fähr­lich?

Die fol­gen­den ty­pi­schen Sym­pto­me sind be­sorg­nis­er­re­gend und wenn Sie die­se be­mer­ken, soll­ten sie un­ver­züg­lich ei­nen Arztei­ne Ärz­tin auf­su­chen oder ins Kran­ken­haus ge­hen.:

  • star­ke Krämp­fe
  • star­ke Blu­tun­gen


Krämp­fe und Blu­tun­gen kön­nen ein Hin­weis auf ei­ne Ei­leit­erschwan­ger­schaft oder ei­ne Fehl­ge­burt sein.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!