Basaltemperatur

Die Ba­sal­tem­pe­ra­tur ist die Kör­per­tem­pe­ra­tur, die mor­gens di­rekt nach dem Wach­wer­den und vor dem Auf­ste­hen ge­mes­sen wird. An­hand der re­gel­mä­ßig ge­mes­se­nen Kör­per­tem­pe­ra­tur kann man im Nach­hin­ein fest­stel­len, ob und wann in ei­nem Zy­klus ein Ei­sprung statt­ge­fun­den hat.

Ba­sal­tem­pe­ra­tur - was Sie wis­sen soll­ten:

  • Der weib­li­che Zy­klus - das hei­ßt die Zeit von ei­ner Mens­trua­ti­on bis zur nächs­ten - dau­ert durch­schnitt­lich (!) 28 Ta­ge (als nor­mal gilt 21-35 Ta­ge).
  • Wäh­rend des nor­ma­len Zy­klus ei­ner Frau än­dert sich die Kör­per­tem­pe­ra­tur.
  • In der Mit­te ei­nes durch­schnitt­li­chen Zy­klus fin­det ein Ei­sprung statt.
  • Nach je­dem Ei­sprung wird nor­ma­ler­wei­se das Hor­mon Ges­ta­gen ge­bil­det.
  • Ges­ta­gen er­höht die Kör­per­tem­pe­ra­tur um et­wa 0,4° Cel­si­us.
  • Ges­ta­gen wird nur nach dem Ei­sprung ge­bil­det wird.
  • Da­her gilt der An­stieg der Kör­per­tem­pe­ra­tur in der Zy­klus­mit­te als ziem­lich si­che­res Zei­chen für ei­nen Ei­sprung.
  • Die Tem­pe­ra­tur steigt nor­ma­ler­wei­se et­wa zwei Ta­ge nach dem Ei­sprung an.
  • Wenn die Tem­pe­ra­tu­ren von drei auf­ein­an­der fol­gen­den Ta­gen um min­des­tens 0,2° C hö­her lie­gen als in den vor­an­ge­hen­den sechs Ta­gen, darf man da­von aus­ge­hen, dass ein Ei­sprung statt­ge­fun­den hat.
  • Falls es nach dem Ei­sprung zu kei­ner Be­fruch­tung ge­kom­men ist, dau­ert es nach dem Ei­sprung et­wa 13 bis 14 Ta­ge, bis die Mens­trua­ti­on ein­setzt.
  • Et­wa 1-2 Ta­ge vor Be­ginn der Mens­trua­ti­on sinkt die Tem­pe­ra­tur wie­der ab.
  • Wenn das Tem­pe­ra­tur­ni­veau wäh­rend des gan­zen Zy­klus gleich bleibt, ist es wahr­schein­lich nicht zu ei­nem Ei­sprung ge­kom­men.