Menstruation: Blutungsanomalien

Blu­tungs­a­no­ma­li­en

Nor­ma­ler­wei­se ver­läuft die Mens­trua­ti­on oh­ne wei­te­re Be­schwer­den - dies be­zeich­net man als Eu­me­nor­rhoe. Al­ler­dings gibt es im Zu­smmen­hang mit dem Zy­klus und der Mens­trua­ti­on Zy­kluss­tö­run­gen, die von die­sen Re­gel­mä­ßig­kei­ten stark ab­wei­chen.

Stö­run­gen der Blu­tungs­dau­er

Me­nor­r­ha­gie

ver­län­ger­te Mens­trua­ti­ons­blu­tung (> 6 Tage)

Brachy­me­nor­rhoe

ver­kürz­te Mens­trua­ti­ons­blu­tung (< 3 Ta­ge)


Stö­run­gen der Blu­tungs­stär­ke

Hy­per­me­nor­rhoe

ver­stärk­te Mens­trua­ti­ons­blu­tung (> 5 Vorlagen pro Tag)

Hy­po­me­nor­rhoe

ver­min­der­te Mens­trua­ti­ons­blu­tung (< 2 Vor­la­gen pro Tag)

Schmier­blu­tung (Spot­ting)

Schmier­blu­tung (prä- oder post­men­stru­ell, mittzy­klisch) oder Im­prä­gna­ti­ons­blu­tung

Me­nor­r­ha­gie

Zu­satz­blu­tung, au­ßer­halb der Mens­trua­ti­on; zu stark und zu lang an­hal­tend

Dys­me­nor­rhoe

Schmerz­haf­te Mens­trua­ti­ons­blu­tung


Stö­run­gen in der Blu­tungs­häu­fig­keit

Po­ly­me­nor­rhoe

un­re­gel­mä­ßig oder re­gel­mä­ßig ver­kürz­te Zy­klen (Zy­klus < 25 Ta­ge)

Oli­go­me­nor­rhoe

stark ver­län­ger­te Zy­klen (Zy­klus > 35 Tage)

(Se­kun­dä­re) Ame­nor­rhoe

kei­ne Mens­trua­ti­ons­blu­tung (> 3 Monate)

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!